<tc>FÜR ZUHAUSE</tc>

<tc>Düfte & Duftkerzen</tc>

<tc>Mizensir + Caran d’Ache</tc>

<tc>PARFÜMSTIFTE Nr. 10</tc>

<tc>DESINFEKTIONSMITTEL</tc>

<tc>PARFÜMIERT</tc>

<tc>DER MEISTERPARFUMER</tc>

<tc>Alberto Morillas</tc>

<tc>Es war einmal</tc>

<tc>Alberto Morillas</tc>

In Sevilla, seiner Geburtsstadt, erlebte Alberto Morillas seine ersten olfaktorischen Emotionen. In der Hitze Andalusiens umspülten die Düfte von Orangenblüten, Jasmin, Rosmarin und Weihrauch seine gesamte Jugend.

<tc>DIE VERÄNDERUNG</tc>

<tc>GENF</tc>

Als er erst 11 Jahre alt war, folgte Alberto Morillas seinen Eltern in deren Exil in die Schweiz und besucht weiterhin Parfümerien, was damals für Jungen seines Alters eher selten war.

<tc>Die Offenbarung</tc>

<tc>PARFUMEUR</tc>

Das Lesen eines Porträts von Jean-Paul Guerlain in der Vogue wird Ihre Wahrnehmung des Berufs des Parfümeurs radikal verändern. Ohne Chemiestudium gelang es ihm, die Firma Firmenich davon zu überzeugen, ihm eine Stelle in der wissenschaftlichen Erforschung von Naturessenzen anzubieten.

<tc>DIE AUSZEICHNUNG</tc>

<tc>Meisterparfümeur</tc>

Mit den Erfolgen von Byzance von Rochas, CK One von Calvin Klein, Pleasures von Estée Lauder, Acqua di Gio von Giorgio Armani und Pi von Givenchy erhielt Alberto Morillas den Titel eines Meisterparfümeurs.

<tc>EIN LEBEN</tc>

<tc>FÜR EINE LEIDENSCHAFT</tc>

Heute ist Alberto Morillas einer der neun Meisterparfümeure von Firmenich und treibt seine kreative Meisterschaft immer wieder zu neuen Höhenflügen an.

<tc>DIE ZEITUNG</tc>

<tc>DES HAUSES</tc>

<tc>@morillas.alberto</tc>

<tc>DIE NEUIGKEITEN DES PARFUMERS</tc>